UBIT Bildungsportal – Digitale Signatur

 

In den letzten Jahren wurden viele neue Anwendungsgebiete der digitalen Signatur erschlossen. Grundsätzlich stellt sie das elektronische Pendant zur handschriftlichen Unterschrift dar. Dazu wurden in Österreich durch ein umfassendes Gesetzeswerk die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen. Allerdings hat die digitale Signatur in der Allgemeinheit noch nicht jene Verbreitung erlangt, wie man es vielleicht erwartet hätte. Aus diesem Grund soll das Thema die rechtlichen, sowie die technischen Grundlagen näherbringen und vielleicht auch für den Einzelnen neue Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen.

Bild von 2 Damen und einem Herren im Business-Outfit und Text Bildungsthema

Unsere Themenexperten:

 
 
 

Viele Möglichkeiten mit der digitalen Signatur

Meist wird mit der Digitalen Signatur die digital signierte Rechnung verbunden. Gerade aber in Österreich wurden in der Vergangenheit eine Vielzahl an Möglichkeiten und Services geschaffen (siehe Bürgerkarte), die sich eng an die Verwendung der digitalen Signatur knüpfen.

Ein spezieller Focus wird natürlich auf die digital signierte Rechnung gelegt. Gerade Einzelunternehmer sehen sich damit konfrontiert, dass ihre Auftraggeber Rechnungen (aber auch andere Dokumente wie Angebote und dergleichen) in elektronischer Form übermittelt werden. Diese müssen, um für den Vorsteuerabzug laut Umsatzsteuergesetz gültig zu sein, digital signiert sein. Wie eigene Rechnungen digital signiert werden können und welche Auflagen man als ordentlicher Kaufmann beim Erhalt einer elektronisch signierten Rechnung zu brücksichten hat, erfahren Sie in diesem Thema.

Download:

Live-Event Nachlese
Das gesamte Chat-Log zum Thema „Digitale Signatur“ mit dem Experten Dr. Guido Schwab zum Download.