Dominic
Neumann


office@ubit-stmk.at

Berufsgruppensprecher
Informationstechnologie

Berufsgruppe INFORMATIONSTECHNOLOGIE
Ein Beruf mit vielen Möglichkeiten

Der Beruf des Informationstechnologien ist ein freies Gewerbe. Das Berufsbild gibt Auskunft über den Umfang der Berufsberechtigung.
Teil I: Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnologie

Unter automatischer Datenverarbeitung und Informationstechnik versteht man die Erfassung und Bearbeitung von Daten (Datenverarbeitung) durch elektronische Ma-schinen oder Rechner sowie Techniken der Verarbeitung von Informationen. Damit ist die automatische Datenverarbeitung und Informationstechnik ein Kernbereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT).

Teil II: Internet Service Provider

Internet Service Provider sind Anbieter von Diensten, Inhalten oder technischen Leis-tungen, die für die Nutzung oder den Betrieb von Inhalten und Diensten im Internet erforderlich sind.

FAQ Häufig gestellte Fragen

Als Fachgruppe beantworten wir gerne Ihre Fragen aus verschiedenen Fachgebieten.
Was dürfen Datenverarbeiter anbieten?
Ziel der Dienstleistungsbetriebe in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik ist die Unterstützung ihrer Kunden bei allen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), um deren Qualität, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit zu steigern, beispielhaft in den Bereichen Informationsmanagement, digitale Medien, Steuerungssoftware für technische Systeme oder Netzwerktechnik.
Gewerberecht: Welche Bereiche zählen zur Datenverarbeitung?
Die gewerbliche Tätigkeit der Dienstleistungsbetriebe in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik gliedert sich in folgende Bereiche: >> System- und Software-Anbieter >> Rechenzentren >> Informationsanbieter >> Infrastruktur - Dienstleistungen >> Telekom-Beratungsdienstleistungen für Sprach- und Datennetze
Was sind Access Provider?
Access Provider ermöglichen den Zugang zum Internet. Die Dienstleistung der Inter-netkonnektivität gilt als Kommunikationsdienst nach dem Telekommunikationsgesetz (TKG 2003).

Neues aus der Fachgruppe