Webinar Konfliktprävention und -lösung am 23.11.2021

Konflikte begleiten unser Leben vom ersten Tag an. Unbewusst oder bewusst merken wir die Lücke zwischen Erwartung und Real-Life und spüren zumindest die Auswirkungen dieser Lücken. Der Konflikt ist zuallererst ein Konflikt in einem selbst - und hier im Speziellen der Umgang mit den eigenen Emotionen. Die meisten (betrieblichen) Konflikte brodeln im Verborgenen und verursachen immense Schäden, weil sie weder angesprochen noch offen behandelt werden. „Lassen Sie uns doch bitte sachlich bleiben“ ist der beste Weg, die Konflikte bis zur Explosion zu unterdrücken. Doch nach einer Explosion sind die Kollateralschäden meist bereits (zu) groß.

Wie wollen und können wir also damit umgehen, dass die Konfliktdichte zunimmt, die Konfliktbewältigungsstrategien an der Zahl weniger und meist oberflächlicher werden? Was können Führungskräfte verbessern, wenn in aktuellen Umfragen rund 83% der Arbeitnehmer*innen von wenig bis gar keiner (emotionalen) Bindung zum Unternehmen sprechen?

Harald Schenner beantwortet in diesem Webinar nicht nur die Frage nach der neurobiologischen Entstehung von Konflikten und den Auswirkungen dieser, sondern beleuchtet auch die Möglichkeiten der Behebung, der Vereinfachung und der Lösung von Konflikten sowohl aus kurzfristiger als auch langfristiger Perspektive.

 
 

YouTube

Mit Aktivierung stimme ich zu, dass meine Daten an YouTube (Google Inc) außerhalb des EWR in die USA übermittelt werden. Es werden Cookies gesetzt, in denen Ihre personenbezogenen Daten (IP-Adresse, Browser Attributes) bis zu einem Jahr verarbeitet werden können. YouTube verarbeitet Daten auch für eigene Marketingzwecke. Ohne dies ist eine Verwendung des Inhalts nicht möglich. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

Video laden

Unser Themenexperte:

 

Harald Schenner

Harald Schenner beschäftigt sich seit über 20 Jahren intensiv mit Codes. Zuerst mit Software-Code, seit rund 10 Jahren mit "Brain-Code".

Wie tickt der Mensch, was treibt ihn an, was vertreibt ihn und wie können soziale Interaktionen gelingen. Dabei liegt der Fokus zwar im wirtschaftlichen Kontext, bindet aber den Menschen immer in der Gesamtbetrachtung ein.

Die letzten Erkenntnisse und Ergebnisse aus Studien und Forschung der Neuro-Wissenschaft bieten nicht nur Erklärungen, sondern vor allem auch Hinweise und Möglichkeiten für Veränderungen. Vielfach erprobte Methoden in der Krisen- und Konfliktbewältigung bringt Harald Schenner auch aus der mehr als 25-jährigen Erfahrung aus dem Sicherheitsbereich mit rund 40 Mitarbeitern mit.

Harald Schenner begleitet heute Unternehmen und Führungskräfte dabei, nicht nur Prozesse sondern vor allem auch die Menschen in ihre eigene Performance zu bringen, um damit die Unternehmenserfolge zu steigern. 

DI(FH) Harald Schenner, CMC
derSchenner Consulting GmbH & Co KG
www.derschenner.com

 

 

Wann? Dienstag, 23. November 2021 von 15:00 - 17:00 Uhr

Wo? Online via Zoom

Bitte melden Sie sich hier online für den Impulsvortrag an!

Information gemäß Art 13 DSGVO

Ihre personenbezogenen Daten (zB Name, E-Mail, Bezeichnung, Verbindungsdaten, Inhaltsdaten) werden von der Wirtschaftskammer Steiermark – Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie als Verantwortliche zum Zweck der (vor)vertraglichen Kommunikation (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) verarbeitet. Die Daten werden von Zoom Video Communications, Inc. auch außerhalb des EWR, in den USA, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich  auf Basis der Standardvertragsklauseln verarbeitet. Die Daten werden während aufrechtem Vertragsverhältnis zwischen Verantwortlichen und Zoom Video Communications, Inc. als Kunde von Zoom Video Communications, Inc. verarbeitet.

Diese Veranstaltung wird aufgezeichnet und im Internet auf unserer Webseite auf unbestimmte Zeit veröffentlicht. Namen und Chats werden nicht aufgezeichnet, es wird nur das Video und die Tonspur aufgezeichnet. Wenn Sie der Aufzeichnung nicht zustimmen, ersuchen wir Sie, Ihr Video auszuschalten und Fragen nur im Chat zu stellen. Sie können Ihre Einwilligung per E-Mail an office@ubit-stmk.at widerrufen.

Weitere Informationen zu Datenschutz und Ihren Rechten finden Sie unter: www.ubit-stmk.at/datenschutz/