Netzwerkveranstaltung „Von der Komplexität zur Kooperation“ am 28.4.2022

Was Komplexität ist und vor allem wie sie sich auf die Wirtschaft auswirkt, durften wir in den letzten beiden Jahren leidvoll erfahren. Die Pandemie wird verschwinden, Komplexität wird bleiben. Aus diesem Grund wird es in den nächsten Jahren weniger Wertschöpfungsketten, sondern mehr Wertschöpfungsnetzwerke brauchen: „Nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum entsteht dann, wenn in diesen Netzwerken sogenannte industrielle Ökosysteme entstehen, in denen sich die wirtschaftlichen Aktivitäten einzelner Unternehmen durch Synergien gegenseitig verstärken“, sagt Prof. Peter Klimek von der Universität Wien.

Die Experts-Group Kooperation und Netzwerke lädt daher zu einem gemeinsamen Abend unter dem Titel „Von der Komplexität zur Kooperation“ ein.

zum steirischen Arbeitskreis "Kooperation & Netzwerke"
zur bundesweiten Experts-Group "Kooperation & Netzwerke"

Keynote: Prof. Peter Klimek 

Peter Klimek ist Assoziierter Professor am Institut für Wissenschaft Komplexer Systeme an der Medizinischen Universität Wien und Fakultätsmitglied des Complexity Science Hub Vienna. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Entwicklung neuer Methoden zur komplexen Analyse und Modellierung riesiger Datenmengen („Big Data“) in der Medizin mit dem Ziel, die Gesundheit von Patientinnen und Patienten zu verbessern und die Effizienz und Nachhaltigkeit des Gesundheitssystems zu steigern. Nach dem Doktorat in theoretischer Physik habilitierte er mit der Modellierung von systemischem Risiko, Computational Social Science sowie der sozioökonomischen Folgenabschätzungen neuer Technologien. Er ist Teil des Obersten Sanitätsrats und des COVID-Prognose-Konsortiums im Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz und wurde für seine Tätigkeiten als Wissenschaftler des Jahres 2021 und mit dem Paul-Watzlawick-Ehrenring ausgezeichnet. „Es freut uns riesig, dass wir Peter Klimek für diesen Abend gewinnen konnten“, sagt der neue Bundessprecher der Experts-Group Mag. Martin Seibt, MSc.

Prof. Peter Klimek zu seiner Keynote: „In der Komplexitätsforschung entwickeln wir mathematische und statistische Modelle - getrieben von kleinen oder großen Datensätzen - um solche Systeme und ihr Verhalten zu quantifizieren, verstehen und letztendlich besser handhabbar zu machen, wie wir anhand von rezenten Beispielen aus der Forschung zeigen werden.“ 

Impulse im Open Space

„Erfolgreiche Unternehmensführung bedient sich der umfangreichen Erfahrung von UBIT-Expert*innen, um komplexe Wissenschaftserkenntnisse in die Praxis zu führen und leicht und einfach umzusetzen. Nutzen Sie unser Kooperations-Know-how aus mehr als 20 Jahren!“, sagt Mag. Erika Krenn-Neuwirth, die die Experts-Group von der Gründung an geleitet hat. 

Diese 3 Impulse werden im Open Space diskutiert:

1. Darum prüfe, wer sich ewig bindet…
Was wir für Kooperationen aus Lebenspartnerschaften lernen können. 
Vortragender: Mag. Martin Seibt, MSc, Unternehmensberater, Kommunikationstrainer, Lebens- und Sozialberater

2. Grenzen der Kooperation - wie wir Fallen erkennen
Wahrnehmung und Checks in lateraler Führung
Vortragende: Mag. Erika Krenn-Neuwirth, K und K Wirtschaftscoaching GmbH, Kompetenz und Kairos, strategische Personal- und Organisationsentwicklung, Bundessprecherin der Experts-Group Kooperation und Netzwerke (2005 - 2021)

3. Kooperation im forschungsintensiven Umfeld industrieller 3D-Druck-Technologien
Vortragender: Dipl.-Ing. Ewald Babka, Babka Konsult e.U., Technical Consultant, Materials & Production Processes

Ein gemütlicher Ausklang zum Netzwerken ist darüber hinaus gesichert.

 

Wann? Donnerstag, 28. April 2022, Beginn: 18:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr

Wo? Hotel Europa Graz, Bahnhofgürtel 89, 8020 Graz         

Es ist auf die Einhaltung der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige Rechtslage (COVID-19-Maßnahmenverordnung) zu achten!

Bitte melden Sie sich hier online für die Netzwerkveranstaltung an, die Teilnehmerzahl ist auf 80 Personen begrenzt!

Information gemäß Art 13 DSGVO

Zur Teilnahme an der Veranstaltung ist die Angabe der Teilnehmerdaten erforderlich. Im Zusammenhang mit der Veranstaltungsadministration, unserer Mitglieder-betreuung und -verwaltung sowie der Interessenvertretung und Information unserer Mitglieder erfolgt eine Verarbeitung der von Ihnen angegebenen Daten. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, lesen Sie in der Datenschutzerklärung auf wko.at. Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an datenschutz@wkstmk.at.

Bild- und Tonaufnahmen
Im Rahmen von Veranstaltungen können durch die oder im Auftrag der Wirtschaftskammerorganisation Bild- und Tonaufnahmen zu Dokumentationszwecken erstellt werden. Diese werden einerseits zur Berichterstattung in Printmedien verwendet und allenfalls auch in (Sozialen) Medien, digitalen und analogen Publikationen und auf Webseiten der WKO veröffentlicht.