Berufsorientierung für Bilanzbuchhaltungsberufe

 

Es gibt viele verschiedene Wege, um Bilanzbuchhalter*in, Buchhalter*in oder Personalverrechner*in zu werden. 

 

Lehrberuf Finanz- und Rechnungswesen­assistenz

Ohne Buchhaltung hätte ein Betrieb kaum einen Überblick über seine Finanzen. Finanz- und Rechnungswesenassistent*innen überwachen alle Geldein- und -ausgänge und sind für die laufende Aufzeichnung der Geschäftsvorgänge anhand von Belegen verantwortlich. Außerdem unterstützen sie bei der Lohn- und Gehaltsverrechnung, arbeiten bei der Erstellung von Jahresabschlüssen mit und sind für die ordnungsgemäße Ablage aller Unterlagen zuständig.

Finanz- und Rechnungswesenassistent*innen arbeiten in Unternehmen aller Branchen und Größen. Für ihre Tätigkeiten verwenden sie spezielle Softwareprogramme (Buchhaltungsprogramme) und wickeln Meldungen an das Finanzamt und an Sozialversicherungsanstalten über Onlineportale wie FinanzOnline und ELDA ab. Je nach Art und Größe eines Betriebes erledigen sie ihre Aufgaben eigenständig oder gemeinsam mit Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen anderer Abteilungen.

Seit 1. Juni 2012 gibt es mit dem Lehrberuf "Finanz- und Rechnungswesenassistenz“ einen zeitgemäßen Lehrberuf. Der Lehrberuf sieht eine Lehrzeit von drei Jahren vor. Ausbildungsbetriebe sind vornehmlich Buchhaltungs- und Bilanzbuchhaltungsunternehmen sowie Unternehmen, die ihre Buchhaltung und Meldungen gegenüber Behörden selbst durchführen.

YouTube

Mit Aktivierung stimme ich zu, dass meine Daten an YouTube (Google Inc) außerhalb des EWR in die USA übermittelt werden. Es werden Cookies gesetzt, in denen Ihre personenbezogenen Daten (IP-Adresse, Browser Attributes) bis zu einem Jahr verarbeitet werden können. YouTube verarbeitet Daten auch für eigene Marketingzwecke. Ohne dies ist eine Verwendung des Inhalts nicht möglich. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

Video laden

Wie werde ich in einem Buchhaltungsberuf selbstständig?

Die selbstständige Ausübung eines Bilanzbuchhaltungsberufes, das heißt die Ausübung auf eigene Rechnung und Gefahr der Befugnisse im Rahmen des jeweiligen Berechtigungsumfangs, ist Berufsberechtigten vorbehalten. 

Details zu den drei Bilanzbuchhaltungs­berufen

Mit dem Inkraft Treten des Bilanzbuchhaltungsgesetzes am 1.1.2007 wurden der einheitliche Beruf "Bilanzbuchhalter" und die Teilberufe "Buchhalter" und "Personalverrechner" geschaffen.