Beschluss der Fachgruppentagung JUNI 2018

 

 

BESCHLUSS
Anpassung der Grundumlage 2019

bei der Fachgruppentagung UBIT 2018

Der Abstimmungsergebnis über den Antrag auf Erhöhung der Grundumlage 2019 lautet:

41 Zustimmungen
15 Ablehnungen
2 Stimm-Enthaltungen

Damit ist der Antrag auf Erhöhung der Grundumlage von € 100 auf € 125 mehrheitlich angenommen.

Ergänzend wurde eine Erleichterung für Kleinstunternehmer besprochen: Auf Antrag kann die Grundumlage reudziert werden. Weitere Details erhalten Sie im Fachgruppen-Büro office@ubit-stmk.at

 

 

Erläuterungen zur Anpassung der Grundumlage

Gesetzlicher Auftrag als Interessenvertretung

Als Fachgruppe arbeiten wir konsequent in drei strategischen Themenfeldern daran, Ihre Bedürfnisse als Mitglieder und unseren gesetzlichen Auftrag als Interessenvertretung bestmöglich zu erfüllen. Dabei ändern sich die Anforderungen der Berufsgruppen dynamisch und kräftig.

Finanzierung über Grundumlage als Mitgliedsbeitrag

Durch die konsequente Serviceorientierung und das kontinuierliche Wachstum der Mitgliedszahlen konnte die Grundumlage auf dem Niveau aus dem Jahr 2000 (letzte Anpassung der Grundumlage) gehalten werden.

Entfall der Mehrfachvorschreibungen

Für 2019 wurde eine gesetzliche Änderung beschlossen, die sich für alle Mitgliedsbetriebe mit mehreren Gewerbeberechtigungen sehr positiv auswirkt: Künftig wird die Grundumlage nur einmal pro Mitglied – unabhängig von der Anzahl der Berechtigungen in der FG UBIT - vorgeschrieben werden.

Erhöhung der Grundumlage 2019

Um die Finanzierung der Mitgliederservices zu sichern, wird bei der Fachgruppentagung eine Erhöhung der Grundumlage aller Berechtigungen/Berufszweige in der FG UBIT von € 100.- auf € 125.- zum Beschluss vorgelegt.

Die Dynamik der Technologie ist eine große Challenge: Wir müssen
die Berufsrechte rasch an die sich wandelnde Arbeitsrealität anpassen.

Dominic Neumann, Fachgruppen-Obmann

Weitere Beiträge